21.10.2009/Kire

Cablecom & IPv6

Beinahe 2 Monate hat es gedauert und 3 Nachfragen benötigt, bis sich schliesslich jemand vom Cablecom Abusedesk (?!) dazu geäussert hat, wie es mit Angeboten zu IPv6 aussehen würde:

“Da die Erschöpfung des IPv4 Standards noch nicht ereicht ist, wird der neue Internet-Adressstandard IPv6 auch nicht eingeführt.”

Keinen weiteren Kommentar.


Update, 25.2.2011:

Die Vergabe der letzten IPv4-Adress-Blöcke der IANA habe ich zum Anlass genommen, mal wieder bei Cablecom bezüglich der Unterstützung von IPv6 nachzufragen. Nachdem über das Ticketing-System nach einem Monat noch keine Antwort eingegangen ist, habe ich mich heute durch die Abteilungen telefoniert. Der aktuelle Stand scheint unverändert zu sein:

"IPv6 gibt es bei Cablecom nicht – und wird es wohl auch gar nie geben."


Update II, 29.4.2011:

Simon Rupf hat ebenfalls bei Cablecom bezüglich IPv6-Unterstützung nachgefragt (vielen Dank für die Infos). Mittlerweile scheint sich beim Provider immerhin herumgesprochen zu haben, dass sich im Internet gerade eine Veränderung anbahnt – und man macht sich so seine Gedanken:

Wir bieten keine IPV6-Adressen an.

Zur Zeit werden verschiedene Strategien geprüft. Ob in einer ersten Phase bereits IPv6 taugliche Adressen bei unseren Fiber Power Produkten verteilt werden oder ob vorerst primär mit Tunnelmechanismen wie etwa 6to4 oder Teredo der Zugang zu IPv6-only Hosts ermöglicht wird, steht zur Zeit noch nicht fest.

Da sind wir ja mal gespannt.


Tags: ,